Kreml geht weiter von Treffen Trump-Putin bei G20 aus

28.11.2018, 11:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Russlands Staatschef Wladimir Putin geht nach Angaben des Kremls weiter von einem Treffen mit US-Präsident Donald Trump beim G20-Gipfel in Argentinien aus. Das sagte Putins Sprecher Dmitri Peskow zu Aussagen Trumps, er erwäge eine Absage des Gesprächs wegen des russischen Angriffs auf ukrainische Schiffe im Schwarzen Meer. „Die Vorbereitung geht weiter, das Treffen ist abgestimmt“, sagte Peskow der Agentur Interfax zufolge in Moskau. „Ich mag diese Aggression nicht“, hatte Trump der „Washington Post“ zu dem Vorfall gesagt. Vorgesehen ist eigentlich ein bilaterales Treffen der Präsidenten.

Weitere Meldungen
Meistgelesen