Bombenentschärfung in Köln: Krankenhaus komplett evakuiert

In Köln wurde am Mittwoch eine Bombe entschärft. Dafür mussten auch alle Patienten eines Krankenhauses verlegt werden.

18.12.2019, 02:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

In Köln ist am Mittwoch ein ganzes Krankenhaus vor einer Bombenentschärfung evakuiert worden. Die 95 Patienten - darunter zehn von der Intensivstation - wurden nach Angaben eines Kliniksprechers in umliegende Krankenhäuser verteilt. Auch ein Seniorenheim wurde geräumt. Am Mittag wurde die Bombe dann entschärft.

Etwa 3300 Anwohner im Stadtteil Porz waren von den Evakuierungen betroffen, wie die Stadt Köln mitteilte. Bei Sondierungsarbeiten hatte der Kampfmittelbeseitigungsdienst in der Nähe des Krankenhauses einen Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Der Evakuierungsbereich betrug 500 Meter rund um den Fundort der Fünf-Zentner-Bombe.

Weitere Meldungen
Meistgelesen