Kraftradfahrer (61) kollidiert in Bork mit Auto und wird lebensgefährlich verletzt

Schwerer Unfall

Ein 61-jähriger Lüner ist bei einem Verkehrsunfall auf der Lünener Straße am Samstag lebensgefährlich verletzt worden. Der Kraftradfahrer übersah vermutlich, dass das Auto vor ihm abbog.

Bork

07.10.2018, 10:34 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wie die Polizei mitteilt, war der 61-jährige Mann aus Lünen gegen 13.45 Uhr am Samstag mit seinem Kraftrad auf der Lünener Straße aus Fahrtrichtung Lünen unterwegs. Ihm voraus fuhr ein 20-jähriger Mann aus Dortmund in seinem Auto. Als der 20-Jährige kurz nach der Einmündung Bork auf eine Grundstücksauffahrt fahren wollte, um dort zu wenden, kam es zum Unfall.

Die Polizei vermutet, dass der 61-Jährige das Manöver seines Vordermanns zu spät sah und nicht mehr ausweichen konnte. Er kollidierte mit dem Auto und kam zu Fall. Dabei verletzte sich der Lüner lebensgefährlich. Rettungskräfte versorgten den Mann am Unfallort. Ein Rettungshubschrauber war ebenfalls im Einsatz. Die Polizei stellte beide Unfallfahrzeuge sicher.

Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme musste die Lünener Straße für knapp 80 Minuten komplett gesperrt werden. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7000 Euro.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Orientierungshilfe

So sollen kleine Schilder an Sitzbänken in ganz Selm im Notfall Leben retten

Meistgelesen