Koreaner in Düsseldorf umgebracht: Haftbefehl beantragt

Nach dem Tod eines 39-jährigen Koreaners in Düsseldorf hat die Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen dessen Ehefrau beantragt. Die 40-jährige, ebenfalls aus Korea, stehe im Verdacht, ihren Mann vorsätzlich getötet zu haben, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Donnerstag. Sie selbst schweige zu dem Vorwurf.

12.12.2019, 16:01 Uhr / Lesedauer: 1 min

Sie hatte selbst den Notarzt zur Wohnung des Paares gerufen. Der hatte in der Nacht zum Mittwoch den Tod des 39-Jährigen festgestellt. Weil die Leiche Stichverletzungen aufwies, war die 40-Jährige festgenommen und eine Mordkommission gebildet worden.

Weitere Meldungen
Meistgelesen