Konzert von Kollegah in München nach Kritik abgesagt

13.12.2019, 15:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Konzert des umstrittenen Rappers Kollegah an diesem Samstag in München ist abgesagt worden. „Die Schwere der berechtigten Vorwürfe gegenüber dem Künstler sowie letztendlich sein Umgang damit“ mache die Absage nötig, teilte das Kulturzentrum Backstage, wo Kollegah auftreten sollte, auf seiner Homepage mit. Bayerns Antisemitismus-Beauftragter Ludwig Spaenle hatte das geplante Konzert zuvor deutlich kritisiert. Aus seiner Sicht hat Kollegah sich nie ausreichend von Antisemitismus-Vorwürfen gegen ihn distanziert. Das Backstage betonte, dass Antisemitismus, aber auch beispielsweise Homophobie seiner eindeutigen Haltung widersprächen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen