Kommunen kritisieren Vollkaskomentalität

25.12.2018, 01:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Kommunen kritisieren Erwartungen einer Rundumabsicherung durch den Staat und fordern eine Grundreform des Sozialwesens. „In Deutschland hat sich eine Form der Vollkaskomentalität ausgebildet, wonach der Staat alles und überall leisten kann und für jedes individuelle Problem eine Lösung bereit halten muss“, sagte der Chef des Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Ziel der Reform muss es laut Landsberg sein, die Sozialgesetze zu vereinfachen, Bürokratie abzubauen und den wirklich Bedürftigen besser zu helfen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen