Kolping eröffnet Stützpunkt im Verkehrsverein am Roggenmarkt

Kolpingsfamilie und Verkehrsverein

Die Kompetenzen bündeln, um das Ehrenamt zu stärken - das wollen die Mitglieder der Kolpingsfamilie Werne an der Lippe und des Verkehrsvereins. Deshalb arbeiten sie nun enger zusammen.

Werne

, 12.09.2019, 12:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kolping eröffnet Stützpunkt im Verkehrsverein am Roggenmarkt

Benno Jäger (l.) von der Kolpingsfamilie Werne und Gottfried Forstmann vom Verkehrsverein haben die engere Zusammenarbeit beider Vereine verkündet. Die Räume des Verkehrsvereins sollen nicht nur eine weitere Anlaufstelle für die Mitglieder der Kolpingsfamilie bedeuten. Hier gibt es nun auch den fair gehandelten Kaffee des Kolpingwerkes. © Andrea Wellerdiek

Die Mitglieder der Kolpingsfamilie und der Verkehrsverein möchten sich für die Zukunft wappnen und sicher aufstellen. Deshalb arbeiten die beiden hiesigen Vereine ab sofort enger zusammen. Das gaben die Verantwortlichen des Verkehrsvereins nun bekannt.

„Wir hatten schon in der Vergangenheit viele Anknüpfungspunkte. Beide Vereine haben sich zum Ziel gesetzt, etwas für die Allgemeinheit in Werne zu tun“, erklärt Gottfried Forstmann, Vorsitzender des Verkehrsvereins Werne. Die Kolpingsfamilie bekommt nun eine neue Anlaufstelle für ihre Mitglieder und interessierte Bürger.

Faires Frühstück im Kloster

In den Räumen des Verkehrsvereins am Roggenmarkt finden nun Veranstaltungen der Kolpingsfamilie statt. Das gilt ebenso für den Vorverkauf für Veranstaltungen - nicht nur für Hol di Fast. Nun gibt es auch den fair gehandelten Kaffee der Kolpingsfamilie beim Verkehrsverein. Dieser stammt aus Mexiko.

Kolping eröffnet Stützpunkt im Verkehrsverein am Roggenmarkt

Den fair gehandelten Hochlandkaffee des Kolpingwerkes gibt es in verschiedenen Varianten. Die 500-Gramm-Packung kostet 8 Euro, die 250-Gramm-Packung gibt es für 3,75 Euro. © Andrea Wellerdiek

In diesem Zusammenhang weist Benno Jäger von der Kolpingsfamilie auch auf das nächste faire Frühstück im Kapuzinerkloster hin. Faire und regionale Produkte gibt es beim Frühstück am Sonntag, 22. September, ab 10.30 Uhr im Refektorium des Klosters. Vorab beginnt die Messe um 9.30 Uhr. Anmeldungen nimmt Martin Döpker entgegen unter Tel. (0174) 3184392 (ab 18.30 Uhr). Die Kostenbeteiligung beträgt 6 Euro für Erwachsene.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Freilichtbühne Werne

Freilichtbühne ist erneut das Ziel von Kriminellen: Nun geht es nicht nur um Eis und Bier

Hellweger Anzeiger KAB-Altkleidersammlung

Altkleidung: Viele Werner Haushalte werden in diesem Herbst darauf sitzenbleiben

Hellweger Anzeiger Klima und Garten

Grauer Kies statt grüner Garten: Wie viel Klimakrise steckt in den „Steinwüsten“?

Meistgelesen