Kölns Kapitän Hector: „Keine gute Saison, die wir spielen“

Nach dem Sturz auf den letzten Tabellenplatz der Fußball-Bundesliga droht dem 1. FC Köln im West-Derby gegen Bayer Leverkusen am Samstag (15.30 Uhr) der nächste Rückschlag. Kapitän Jonas Hector hofft auf die Unterstützung der Fans und ein Ende der sportlichen Krise. „Das ist keine gute Saison, die wir spielen. Aber es kann sich auch schnell in die andere Richtung drehen“, sagte der Nationalspieler verschiedenen Kölner Medien. „Als Fan wäre ich auch enttäuscht, aber wir brauchen die Unterstützung, gerade jetzt in einem Derby“, meinte Hector.

11.12.2019, 11:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kölns Kapitän Hector: „Keine gute Saison, die wir spielen“

Kölns Jonas Hector gestikuliert während der Partie. Foto: Marius Becker/dpa

Der FC-Kapitän forderte von sich und seinen Mitspielern zumindest eine tadellose Einstellung. „Wenn man das Selbstvertrauen nicht hat, muss man sich das erarbeiten, erkämpfen, erzwingen - irgendwie, damit man gestärkt aus der Situation hervorgeht. Es ist auch eine Konzentrationssache.“

Die Partie gegen den rheinischen Nachbarn ist bereits das dritte Derby für die Kölner in dieser Saison: Gegen Borussia Mönchengladbach und Fortuna Düsseldorf gab es bereits zwei Niederlagen. „Jeder kennt die Situation. Leverkusen ist im Moment gut drauf, da wird es schwierig“, sagte Hector.

Weitere Meldungen