Kölner Polizei holt mutmaßlichen Fahrraddieb in Rumänien ab

Die Polizei hat einen mutmaßlichen Fahrraddieb aus Rumänien nach Nordrhein-Westfalen geholt - und mehr als 50 vermutlich gestohlene Fahrräder sollen ihm bald folgen. Dem 25-Jährigen wird vorgeworfen, Mitglied einer Bande zu sein. Ihren mutmaßlichen Anführer hatten Ermittler schon im Oktober in Köln festgenommen. Sie warfen der Gruppe vor, hochwertige E-Bikes in Köln gestohlen und in Einzelteilen nach Rumänien geschafft zu haben. Dort seien sie dann wieder zusammengebaut worden.

29.11.2019, 17:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mehr als 50 Räder sollen nun nach Deutschland zurückkehren. Die Kölner Polizei glaubt, dass ein Großteil davon im Sommer im Rheinland gestohlen wurde.

Den 25-Jährigen nahmen Ermittler mit europäischem Haftbefehl in Rumänien fest. Gleiches gilt für einen 34-Jährigen, der ebenfalls bald ausgeliefert werden soll.

Weitere Meldungen