Koalition will handeln - Bewegung bei Mieten und Grundrente

19.08.2019, 06:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zwei Wochen vor den für Union und SPD so schwierigen Wahlen in Sachsen und Brandenburg ist Bewegung in mehrere Streitthemen gekommen. Die schwarz-rote Koalition verständigte sich auf Erleichterungen für Mieter und Käufer von Immobilien. Unter anderem soll die Mietpreisbremse um fünf Jahre bis zum Jahr 2025 verlängert werden. Auch im Streit um die Grundrente gab es eine Einigung auf ein gemeinsames Vorgehen. Kanzleramtschef Helge Braun und Arbeitsminister Hubertus Heil sollen in den kommenden zwei bis drei Wochen ein Grundsatzpapier erarbeiten.

Weitere Meldungen
Meistgelesen