Koalition prüft Pflicht zur Masern-Impfung

25.03.2019, 16:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wegen der weiter hohen Zahl von Masern-Erkrankungen erwägt die große Koalition eine Impfpflicht für Kinder. Die Gespräche darüber liefen aber noch, hieß es aus dem  Bundesgesundheitsministerium. Doch mache sich sein Haus große Sorgen über die Ausbreitung der ansteckenden Krankheit. Rechtlich dürfte ein Zwang zur Masern-Impfung nicht leicht durchzusetzen sein. SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach zeigte sich dennoch zuversichtlich, dass man demnächst einen entsprechenden Vorschlag vorlegen könne.

Weitere Meldungen
Meistgelesen