Knobloch wirft Rammstein Verharmlosung des Holocaust vor

29.03.2019, 06:08 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das umstrittene Video der Band Rammstein mit Anspielungen auf deutsche Konzentrationslager stößt weiter auf scharfe Kritik. Damit habe die Band eine Grenze überschritten, sagte Charlotte Knobloch, Präsidentin der israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, der „Passauer Neuen Presse“. „Wer den Holocaust und die Millionen Ermordeten als Marketing-Gag instrumentalisiert, der geht zu weit, egal in welchem Rahmen“, sagte Knobloch, die frühere Präsidentin des Zentralrates der Juden in Deutschland.

Weitere Meldungen