Klingbeil: GroKo nach Bayern-Debakel „sehr stark belastet“

15.10.2018, 08:34 Uhr / Lesedauer: 1 min

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil sieht die große Koalition mit der Union nach der Niederlage bei der Bayern-Wahl sehr stark belastet. Im ARD-„Morgenmagazin“ forderte er „Konsequenzen“. Der Stil in der Koalition führe dazu, dass sich die Menschen von Union und SPD abwendeten. Die SPD wolle soziale Gerechtigkeit als Hauptthema betonen und müsse in der Regierung erkennbar sein, sagte Klingbeil. „Das ist in meinen Augen das, was die Leute von der SPD erwarten.“

Weitere Meldungen
Meistgelesen