Klimawandel treibt weltweit Millionen auf die Straße

20.09.2019, 22:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Für einen entschiedeneren Kampf gegen die Erderwärmung sind rund um den Globus Millionen Menschen auf die Straße gegangen. Die Jugendbewegung Fridays for Future hatte erstmals ausdrücklich auch Erwachsene aufgerufen, sich an den Freitagsprotesten zu beteiligen. In Berlin gingen nach Angaben der Aktivisten etwa 270 000 Menschen auf die Straße, bundesweit sollen es 1,4 Millionen gewesen sein. Die schwedische Aktivistin Greta Thunberg war zufrieden mit dem globalen Protest: „Es ist ein historischer Tag“, sagte sie.

Weitere Meldungen
Meistgelesen