Klimaverhandlungen bis Sonntagmorgen - Kritik an Konferenzleitung

15.12.2019, 07:47 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Verhandlungen bei der Weltklimakonferenz ziehen sich bis in den Sonntagmorgen. Konferenzleiterin Carolina Schmidt kündigte um Mitternacht im Plenum neue, aus ihrer Sicht verbesserte Texte an. Eigentlich hätte die Konferenz am Freitagabend enden sollen. In Madrid wird seit zwei Wochen vor allem über drei Themen verhandelt: Regeln für den Handel mit Klimaschutz- Gutschriften, finanzielle Unterstützung der reicheren Industriestaaten für die ärmeren Länder und die Aufforderung, im kommenden Jahr ehrgeizigere nationale Pläne für den Klimaschutz vorzulegen.

Weitere Meldungen