Klima: Wissenschaftler wollen auf kurze Flüge verzichten

19.09.2019, 13:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Rund 1400 Wissenschaftler aus Berlin und Brandenburg wollen künftig bei kürzeren Dienstreisen auf Flüge verzichten. Damit wollen sie einen Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel leisten, teilte die Initiatorin der Initiative, Professorin Martina Schäfer, mit. Die Selbstverpflichtung soll bei Reisen bis zu einer Entfernung von 1000 Kilometern gelten. Für diese Strecke wollen die Wissenschaftler von sieben großen Hochschulen in Berlin und Brandenburg künftig den Zug nehmen, wenn die Reise nicht länger als zwölf Stunden dauert.

Weitere Meldungen
Meistgelesen