Klima-Proteste begleiten Koalitionsausschuss in Berlin

19.09.2019, 19:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Demonstranten haben die wohl entscheidenden Beratungen über die Klimastrategie der Bundesregierung lautstark begleitet. Zu Beginn des Koalitionsausschusses skandierten sie vor dem Kanzleramt „Was ihr vorhabt, reicht noch nicht“, außerdem gab es Buh-Rufe und Pfiffe. Demonstranten der Protest-Organisation Campact forderten „Taten statt Worte“ und zeigten der Bundesregierung symbolisch die „rote Klimakarte“. Zuvor hatte auch Greenpeace vor dem Kanzleramt protestiert. Dort wollen Union und SPD Kompromisse bei Kernpunkten aushandeln.

Weitere Meldungen
Meistgelesen