Kletterwand für Schüler

10.10.2018, 18:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kletterwand für Schüler

Emma (vorne) und Charlotte erklimmen die Wand. © Marcel Drawe

Die Paul-Gerhardt-Grundschule wird in diesem Jahr 60 Jahre alt. Zur Feier gibt es ein aber kein Geschenk für den Schulleiter, sondern für die Schulkinder.

In der Turnhalle gibt es jetzt eine Kletterwand. 200 Griffe, die in verschiedenen Positionen angebracht werden können, ermöglichen immer neue Kletterrouten. So müssen auch erfahrene Klettermaxe immer neue Herausforderungen meistern.

Als die Schule im Jahr 1958 eröffnet wurde, war an so ein tolles Angebot nicht zu denken. Damals gingen 97 Schüler in die Grundschule, die nur drei Lehrer hatte.

Eine Kletterwand eröffnen und dabei in der Turnhalle rumtoben? Das wäre damals nicht möglich gewesen, ging es in der Schule strenger zu als heute.

Für die Kinder in Holzwickede haben sich nun viele Menschen – Eltern, Vereine und auch Chefs von verschiedenen Firmen eingesetzt, damit die Paul-Gerhardt-Schule so eine Kletterwand bekommt. Die ist nämlich nicht billig und gehört normalerweise nicht zur Einrichtung einer Schule – ein echter Luxus also für die Grundschüler.