Kletterwand am Kirchturm St. Josef soll im Frühjahr eröffnet werden

dzKletterwand

Selmer Bürgermeister Mario Löhr und der katholische Pfarrer Claus Themann haben für die Kletterwand 200 Euro gespendet. Sie sind Teil der Finanzierung eines Projekts, das hoch hinaus geht.

Selm

, 09.12.2018, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Stadtwette während des Adventsmarktes in der Selmer Altstadt ist ausgefallen. Dennoch hielten Löhr und der leitende Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde Selm an der Tradition fest, Geld für einen guten Zweck zu spenden. In dem Fall ist es das Kletterwand-Projekt am Kirchturm St. Josef. „Wir brauchen noch den einen oder anderen Euro, um weiter zu kommen“, sagt Pfarrer Themann. Die geschätzte Gesamtsumme für die Realisierung des Projekts liege bei 25.000 Euro. Zurzeit seien bereits 8000 bis 9000 Euro zusammengekommen. Unter anderem durch den ersten Preis beim Volksbank-Wettbewerb für Projekte von Vereinen.

Kletterwand am Kirchturm St. Josef soll im Frühjahr eröffnet werden

Auch ohne Stadtwette zeigten sich Bürgermeister Mario Löhr und Pfarer Claus Themann (Foto) spendabel. 200 Euro geben sie für das Kletterwand-Projekt am Kirchturm St. Josef. © Arndt Brede

Absperrung oberhalb von drei Metern

Da scheinen 200 Euro, so wichtig sie auch sind, nur ein Tropfen auf dem heißen Stein zu sein. „Wir sind aber schon wieder in Bewerbungen für weitere Geldgewinne und steigen in den nächsten Wochen auch aktiv in die Spendenwerbung durch Briefe ein“, sagt Themann. Was ist eigentlich so teuer am Kletterwand-Projekt? „Es läppert sich“, erklärt Claus Themann lächelnd. Es koste 4000 bis 5000 Euro an „Manpower von Menschen, die das wirklich können und die uns eine TÜV-abnahmefähige Kletterwand bauen“. Eine hohe Sicherheit müsse gewährleistet sein. Die Klettergriffe und Materialien wie Haken werden laut Pfarrer 15.000 bis 18.000 Euro kosten. Die TÜV-Abnahme selbst werde zwischen 1000 und 1500 Euro kosten. „Und wir brauchen eine Absperrung oberhalb von drei Metern.“ Für 1000 Euro. Denn die ersten drei Meter sollen die Besucher jederzeit frei nutzen können, ehe darüber dann der Bereich beginne, in dem man „nicht ohne Betreuung“ klettern dürfe.

Pfadfinder absolvierten Kletterkurse

Pfadfinder aus Selm haben sich mittlerweile ausbilden lassen, um Kletterer zu sichern. „Wir waren im Sommer letzten Jahres in der Kletterhalle Big Wall in Senden“, erzählt Philipp Jünemann von den Pfadfindern. Insgesamt hätten 80 Selmer Pfadfinder einen Kletterkurs absolviert. Innerhalb des Pfadfinderstammes sei „die Freude groß“, dass es bald losgeht. „Am Anfang waren wir wegen des Abrisses der Kirche traurig. Jetzt freuen wir uns auf die Kletterwand.“ Die Pfadfinder hatten die Idee für die Kletterwand am Kirchturm St. Josef.

Temperaturen müssen warm genug für den Aufbau sein

Nun soll es nicht mehr lange dauern, bis die Kletterwand Realität ist. Das Ziel sei, die Kletterwand im Frühjahr zu eröffnen, berichtet Pfarrer Themann. Wann genau, hänge davon ab, wann die Kletterwand aufbaufähig sein wird. „Das wird zwischen März und Mai sein, denn es muss warm genug sein.“ Die Temperaturen müssen stabil über Nacht über 12 Grad liegen. „Damit die Bohrlöcher trocken sind und die Kletterhaken entsprechend haften.“

Weitere Geldquellen angezapft

Schöne Pläne für den Kirchturm St. Josef. Aber ist es realistisch, die Gesamtsumme zur Finanzierung des Projekts aufzubringen? „Das Geld wird da sein.“ Da ist sich Pfarrer Claus Themann sicher. „Davon gehen wir ganz stark aus. Wir haben so manche Idee und wir haben schon wieder Quelle angezapft. Wir als Kirchengemeinde werden dann sicher dafür sorgen, dass es am Ende nicht am letzten Euro scheitern wird.“ Beteiligt sich das Bistum Münster? Antwort des Selmer Pfarrers: Das Bistum wird keinen Cent dazuzahlen.“

Bistum Münster hat grünes Licht gegeben

Der Kirchturm ist als Einziges von der Kirche St. Josef stehen geblieben. In seinem Schatten entsteht ein neues Pfarrzentrum. 1924 war die Kirche im Dezember eingeweiht worden. 2016 wurde sie entweiht. Im Sommer 2018 - die Kirche war zwischenzeitlich bis auf den Kirchturm abgerissen worden - kam grünes Licht vom Bistum Münster für das Kletterwand-Projekt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ärzte in Selm
Volles Wartezimmer, aber kein Aufnahmestopp: So sieht es aus in der Kinderarztpraxis Selm
Hellweger Anzeiger Volksbank-Geldautomat
Automatensprengung in Cappenberg: Wie groß ist die Chance, die Täter zu ermitteln?
Hellweger Anzeiger Rüschkamp-Gelände
Burger-King und HEM müssen weiter warten auf Entscheidung im Rechtsstreit mit Stadt Selm
Meistgelesen