Ein Todesopfer beim Absturz eines Ultraleichtfliegers

Bei dem Absturz eines Ultraleichtfliegers auf einem Flugplatz im Münsterland unweit der niederländischen Grenze ist ein 54-jähriger Passagier gestorben. Der 55 Jahre alte Pilot erlitt schwere Verletzungen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der 54-Jährige war nach Angaben der Polizei der einzige Passagier.

13.10.2019, 17:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Rettungskräfte eilten zum Flugplatz zwischen Stadtlohn und Vreden, Spezialisten sollten die Absturzursache klären. Am Abend hieß es, der Pilot sei beim Landevorgang aus ungeklärter Ursache durchgestartet - anschließend sei der Flieger aus etwa 15 Metern Höhe senkrecht abgestürzt. Die Ermittlungen dauerten in der Nacht zum Montag noch an.

Weitere Meldungen
Meistgelesen