Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kleine Forscher an der GSF

12.07.2018
Kleine Forscher an der GSF

Bei den Forschertagen haben die Kinder ausprobiert, welche Materialien brennen. © Marcel Drawe

Einmal im Jahr besuchen die Grundschüler, die bald in die weiterführende Schule kommen, die Gesamtschule in Fröndenberg. Dann sind nämlich die sogenannten Forschertage. Am Mittwoch und Donnerstag war es wieder soweit. An den Forschertagen beteiligen sich alle Grundschulen in der Stadt. Die Schüler sind einen Vormittag an der Gesamtschule und machen dort naturwissenschaftliche Versuche. Das Thema ist Feuer und Flamme. Zu wissen, wie Flammen entstehen und wie man sie sicher löschen kann, ist wichtig. Trotzdem machen die Forschertage vor allem auch jede Menge Spaß. Und sie erfüllen noch einen anderen Zweck: Die Kinder lernen so die Gesamtschule kennen. Uns sie können mögliche Berührungsängste mit der neuen Schule abbauen. Bei den Forschertagen werden die Grundschüler von zukünftigen Elftklässlern betreut. Die können dadurch lernen, etwas zu erklären. Wer Dinge gut erklären kann, versteht sie oft selbst noch einmal besser. Das haben die Schüler gestern auch gesagt.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt