Kipping schlägt staatlich bezahlte Auszeiten vom Job vor

30.03.2019 / Lesedauer: 2 min

Jeder Arbeitnehmer soll nach dem Willen von Linken-Chefin Katja Kipping bis zu zwei Jahre im Berufsleben bezahlte Auszeiten nehmen können. Solche gesetzlich garantierten und steuerfinanzierten Sabbaticals seien in der sich beschleunigenden Arbeitswelt dringend nötig, um stressbedingten Krankheiten vorzubeugen, heißt es Schreiben Kippings, das der „Rheinischen Post“ vorliegt. Vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass sich die Zahl der Krankentage wegen psychischer Probleme innerhalb von zehn Jahren auf zuletzt 107 Millionen im Jahr 2017 verdoppelt hat.

Weitere Meldungen
Meistgelesen