Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kippaträger angerempelt: antisemitische Tat vermutet

Ein 17-jähriger Kippaträger soll in Düsseldorf Opfer einer antisemitischen Straftat geworden sein. Das teilte die Polizei am Montag mit. Nach Aussage des Jugendlichen war er mit einem Anstecker mit israelischer Flagge und der Kippa auf dem Kopf in der Düsseldorfer Altstadt unterwegs, als er aus einer etwa zehnköpfigen Gruppe junger Männer heraus beleidigt und angerempelt worden sei.

16.07.2018
Kippaträger angerempelt: antisemitische Tat vermutet

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Die Tat habe sich demnach in der Nacht zum Samstag zugetragen. Die Ermittlungen fußten zunächst nur auf der Aussage des 17-Jährigen. Die Polizei sucht nun nach weiteren Zeugen. Außerdem werde geprüft, ob die Videoüberwachung in der Altstadt den Vorfall aufgezeichnet hat.

Weitere Meldungen