Kino auf Schiff: Frauenfilmfest will präsenter sein

Kino auf dem Schiff und Filme an Hauswänden: Das renommierte Internationale Frauenfilmfestival will auch zwischen den Festival-Spielzeiten präsenter in Dortmund sein. In loser Folge sollen künftig „an schönen Orten spannende und wichtige Filme von Regisseurinnen“ gezeigt werden, kündigte Festivalleiterin Maxa Zoller an. Gestartet wird mit einem Kinoabend im Dortmunder Hafen: Auf dem zum Eventschiff umgebauten Schüttgüterschiff „Herr Walther“ wird am 13. September der Musikfilm „Fuck Fame - Die Geschichte von Elektropop-Ikone Uffie“ von Lilian Franck und Robert Cibis zu sehen sein. Geplant sei auch, ein bereits vor einigen Jahren erprobtes Format mit einem mobilen Projektor wiederzubeleben, sagte eine Sprecherin. Dann können Filme auf Hauswänden überall im Stadtgebiet zu sehen sein. Auch Filmvorführungen in einem Park seien in Planung.

25.08.2019, 10:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Internationale Fauenfilmfestival findet im jährlichen Wechsel im Frühjahr in Köln und Dortmund statt. Es hat sich zu einer wichtigen Plattform für aktuelle Entwicklungen und Trends in den Arbeiten von Frauen in der Filmbranche entwickelt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen