Kindesmissbrauch: Reul fordert Zugriff auf IP-Adressen

23.12.2019, 07:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Im Kampf gegen Kinderpornografie, Kindesmissbrauch und Rechtsextremismus fordert Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul Sonderzugriffsrechte auf die IP-Adressen Verdächtiger. Solange die Vorratsdatenspeicherung in Deutschland „auf Eis“ liege, müssten die demokratischen Parteien in diesen Fällen Sondermöglichkeiten finden, sagte Reul der dpa. Die sogenannte IP-Adresse eines Computers kann Aufschluss über den Standort einer Person geben. Der Anstieg der Fallzahlen bei Kindesmissbrauch und Kinderpornografie sei erschreckend, so Reul.

Weitere Meldungen
Meistgelesen