Kinderärzte: Auf konsequenten Sonnenschutz achten

Kinderärzte haben an Eltern appelliert, auf einen konsequenten Sonnenschutz bei ihren Kindern zu achten. Das Sonnenschutzmittel sollte einen Lichtschutzfaktor von mindestens 20 haben, berichtete der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) am Dienstag in Köln. Insbesondere die „Sonnenterrassen“ müssten gründlich eingecremt werden: Nase, Ohren, Füße, Schultern. Als Kopfbedeckung empfahl der Verband Kappen mit Nackenschutz. Ansonsten sollen Kinder möglichst luftige Kleidung tragen, die auch Arme und Beine bedeckt. Säuglinge und Kleinkinder sollten sich nur im Schatten aufhalten und auch im Planschbecken Kappe und T-Shirt tragen.

25.06.2019, 12:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Kinder sollen zudem mindestens doppelt so viel trinken wie sonst. Als Speisen seien etwa Salate, fettarme Joghurts oder Quarkspeisen geeignet. „Viele Kinder haben bei Hitze keinen Appetit. Zwingen Sie sie nicht zum Essen“, mahnte der Verband.

Kinder litten besonders unter der aktuellen Hitzewelle. „Sonnenbrände und hitzebedingte Schwächeanfälle sind zur Zeit häufige Vorstellungsgründe in der Kinder- und Jugendarztpraxis“, erklärte BVKJ-Pressesprecher Josef Kahl.

Weitere Meldungen
Meistgelesen