Kerber beendet Saison - Trainer-Lösung noch immer nicht fix

Angelique Kerber hat ihr enttäuschendes Tennis-Jahr vorzeitig beendet. Wie das Management der deutschen Nummer eins bestätigte, wird die 31 Jahre alte Kielerin in diesem Jahr kein weiteres Turnier mehr bestreiten.

14.10.2019, 14:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kerber beendet Saison - Trainer-Lösung noch immer nicht fix

Angelique Kerber beendete ihre bescheidenen Tennis-Saison. Foto: Jia Haocheng/Xinhua/dpa

Die Teilnahme an der WTA-Veranstaltung in Luxemburg in dieser Woche hatte die dreimalige Grand-Slam-Turniersiegerin aufgrund einer Beinverletzung abgesagt. In der zu Ende gehenden Saison wäre noch eine Reise zur WTA Elite Trophy im chinesischen Zhuhai möglich gewesen, einer Art B-WM. Die WTA Finals - den Jahresabschluss der besten acht Spielerinnen der Saison - hatte Kerber verpasst.

Bis zum Start der Vorbereitung auf die neue Saison Mitte oder Ende November wird sich die Weltranglisten-13. nun eine Auszeit gönnen. Bis zum Trainingsauftakt werde auch der neue Trainer feststehen, teilte Kerbers Management mit.

Nach dem frühen Zweitrunden-Aus in Wimbledon hatte sich Kerber von Coach Rainer Schüttler getrennt und war zuletzt von Dirk Dier als Interimstrainer betreut worden. Die ehemalige Nummer eins der Tennis-Welt beschließt die Saison damit mit zwei Finalteilnahmen in Indian Wells und Eastbourne, aber ohne einen Turniersieg.

Weitere Meldungen
Meistgelesen