Kellerbrand: 29 Menschen aus Wohnhaus in Neuss gerettet

Wegen eines Kellerbrands sind alle Bewohner eines siebenstöckigen Wohnhauses in Neuss evakuiert worden. Wie die Feuerwehr mitteilte, mussten die 29 Bewohner am Dienstagnachmittag teils mit Drehleitern aus ihren Wohnungen gerettet werden. Das Feuer war aus zunächst ungeklärter Ursache im Keller ausgebrochen. Daraufhin breitete sich starker Rauch im ganzen Haus aus.

14.11.2018, 07:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kellerbrand: 29 Menschen aus Wohnhaus in Neuss gerettet

Eine Kelle mit der Aufschrift „Einsatz Feuerwehr“. Foto: Armin Weigel/Archiv

Insgesamt wurden drei Personen durch die Rauchgase verletzt. Sie wurden in Krankenhäuser gebracht. Weil alle Stockwerke zunächst nicht bewohnbar waren, mussten 12 Menschen in Notunterkünften übernachten. Die Höhe des entstandenen Schadens war zunächst unklar.

Weitere Meldungen
Meistgelesen