Keine besonderen Verkehrsprobleme zu Ferienbeginn

Autofahrer müssen zu Beginn der Weihnachtsferien an diesem Wochenende nach einer Prognose des Landesbetriebs Straßen.NRW nur mit etwas mehr Verkehr rechnen. Auch „zwischen den Jahren“ werde es auf den Autobahnen in NRW eher ruhig zugehen, teilte der Landesbetrieb mit.

19.12.2019, 15:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Freitag (20.12.) sei mit einem etwas erhöhten Verkehrsaufkommen in der Zeit zwischen 13.00 Uhr und 18.00 Uhr zu rechnen. Betroffen seien der Kölner Ring (A1, A3 und A4) sowie die A3 im Abschnitt Oberhausen bis Leverkusen in beiden Richtungen.

Baustellen im Bereich des Autobahnkreuzes Dortmund/Unna (A1/A44) sowie auf der A45 im Bereich Hagen verursachten neben der Sperrung der Leverkusener Rheinbrücke für Fahrzeuge über dreieinhalb Tonnen Engpässe und könnten zu Behinderungen und Staus führen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen