Keine Förderung für Umbau der Persiluhrpassage in 2018

Neuer Antrag 2019

Mit 1,6 Millionen Euro unterstützt der Bund die Stadt in diesem Jahr. Doch in die Begeisterung über die Fördermittel mischt sich Enttäuschung. Ein ganz wichtiges Vorhaben ist nicht dabei.

Lünen

17.10.2018, 11:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Keine Förderung für Umbau der Persiluhrpassage in 2018

Zentrum der Persiluhrpassage ist die große Glaskuppel. © Smolka (A)

Gut 1,6 Millionen Euro an Fördermitteln fließen aus dem Städtebauförderprogramm 2018 von Bund und Land nach Lünen. Vier Förderanträgen wurde in der erwarteten Höhe entsprochen. Zurückgestellt wurde hingegen der Förderantrag zum Umbau der Persiluhrpassage. Das teilt die Stadt Lünen in einer Pressemitteilung mit.

Hier wurde im Gespräch zwischen der Bezirksregierung Arnsberg und der Stadt Lünen deutlich, dass der finanzielle Rahmen des aktuellen Städtebauförderprogramms nicht für den Umbau der Persiluhrpassage ausreicht.

Großprojekt Käthe-Kollwitz-Gesamtschule

Es waren insgesamt zu viele Anträge mit einem zu großen Volumen im Bezirk eingegangen. Für den Umbau der Persiluhrpassage sind rund 5,32 Millionen Euro nötig. Die Stadt Lünen hatte eine Förderung in Höhe von 80 Prozent, also knapp 4,3 Millionen, erwartet.

Die Bezirksregierung hat mit der Stadt Lünen nun vereinbart, dass diese die Förderung für das Projekt Persiluhrpassage zur Förderung im Stadterneuerungsprogramm 2019 erneut beantragt.

Keine Förderung für Umbau der Persiluhrpassage in 2018

Diese Animation zeigt, wie es auf dem Dach der Persiluhrpassage aussehen könnte: Die Architekten haben hier ein zusätzliches, gläsernes Geschoss geplant. © Architekten Reich und Wamser

Arnold Reeker, technischer Beigeordneter, sagte dazu: „Wir hätten uns natürlich gewünscht, dass dieses große Projekt schon 2018 in das Förderprogramm aufgenommen wird. Aber wir müssen auch sehen, dass mit der energetischen Sanierung und dem barrierefreien Umbau der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule erst im letzten Jahr ein Großprojekt in Lünen mit rund 5 Millionen Euro gefördert worden ist. Nichtsdestotrotz hoffen wir jetzt auf eine Förderzusage für die Persiluhrpassage im Frühjahr 2019.“

Wichtiges Projekt für die Innenstadtentwicklung

Die kulturelle Bildungseinrichtung, die in den Räumlichkeiten der ehemaligen Persiluhrpassage geplant ist, ist ein wichtiges Projekt zur Innenstadtentwicklung.

Jetzt lesen

Das vom Rat beschlossene Nutzungskonzept mit integrierter Stadtbücherei soll unter anderem Begegnung im Ehrenamt, bürgernahe Kommunikation sowie die Vermittlung von Kultur und Bildung ermöglichen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Mit Video
Getötete Frau in Lünen: Sohn (21) ist Hauptverdächtiger, Hinweise auf Hintergründe der Tat
Hellweger Anzeiger Große Feier am Wochenende
Zehn Jahre „Bei Anna“ im Horstmarer Treff - Rauchverbot und Kneipensterben zum Trotz
Hellweger Anzeiger Industriefläche
Hagedorn kauft Kraftwerk: Steag spricht von einer „Zeitenwende“ in Lünen