Kein schneller Gefangenenaustausch nach Ukraine-Gipfel

19.12.2019, 01:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mehr als eine Woche nach dem Ukraine-Gipfel in Paris sind die Gespräche über einen vereinbarten Gefangenenaustausch ins Stocken geraten. Nach einem Treffen der Vermittler der Ukraine, Russlands und der OSZE im weißrussischen Minsk scheint eine Einigung noch in diesem Jahr in weite Ferne gerückt zu sein. Der ukrainische Außenminister Wadim Pristaiko sagte, es sei nicht gelungen, einen Fortschritt zu erzielen. In Paris war ein Austausch von Gefangenen zwischen der Ukraine und den Separatistengebieten bis Ende Dezember vereinbart worden.

Weitere Meldungen