Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kein Vor und Zurück: Feuerwehr rettet feststeckenden Igel

02.08.2018

Mit einem Bolzenschneider haben Feuerwehrleute einen Igel in Essen aus einer lebensbedrohlichen Patsche geholfen. Der Vierbeiner steckte in einer schmalen Lücke eines Metallzauns fest. Nur sein Kopf passte hindurch, wegen der nach hinten gerichteten Stacheln gab es für ihn aber auch kein Zurück mehr, schilderte ein Feuerwehrsprecher die Notlage. Nach einem Schnitt in die Metallstäbe konnte das Tier unverletzt seines Weges ziehen. „Wir haben ihn der Einfachheit halber direkt hinter den Zaun gesetzt, da wollte er schließlich hin“, hieß es zum schnellen und erfolgreichen Abschluss der Rettungsmission am Donnerstagmorgen. Ein Mitarbeiter einer Wohnungsgesellschaft hatte das Tier entdeckt.

Weitere Meldungen