Katja Gehrmann erhält Kinderbuchpreis für „Stadtbär“

Die Hamburger Illustratorin Katja Gehrmann (51) erhält den mit 5000 Euro dotierten Kinderbuchpreis 2019 des Landes Nordrhein-Westfalen. In ihrem Buch „Stadtbär“ erzähle sie „kindgerecht und warmherzig eine originelle Geschichte über Anpassung, Anderssein und darüber, warum Solidarität nicht immer ganz leichtfällt“, sagte Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos) am Montag in Düsseldorf. Text und Illustration machten das Buch zu einer hervorragenden Geschichte für Leseanfänger.

26.08.2019, 14:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Katja Gehrmann erhält Kinderbuchpreis für „Stadtbär“

Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos), Ministerin für Kultur und Wissenschaft von Nordrhein-Westfalen. Foto: Federico Gambarini/Archivbild

Es handelt von einem Bären, der nach dem Winterschlaf die anderen Tiere im Wald vermisst. Als er erfährt, dass seine Freunde zu den Menschen in die Stadt gezogen sind, geht er dort auch hin und löst einige Verwicklungen aus. NRW ist das einzige Bundesland, das einen Kinderbuchpreis zur Leseförderung auslobt. Katja Gehrmann erhält den Preis am 8. November in Hattingen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen