Katalonien-Konflikt: Krisensitzung nach fünfter Krawallnacht

19.10.2019, 12:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach der fünften Krawall-Nacht in Folge ist die separatistische Regionalregierung in Katalonien zu einer Krisensitzung zusammengekommen. Ministerpräsident Quim Torra besprach die Lage in Barcelona unter anderem mit Innenminister Miquel Buch und anderen Kabinettsmitgliedern, wie Medien berichteten. Vor den nächtlichen Unruhen hatten nach Polizeischätzung allein in Barcelona rund 525 000 Menschen friedlich gegen die Verurteilung von neun Separatistenführern der abtrünnigen Region im Nordosten Spaniens sowie für mehr Selbstbestimmung demonstriert.

Weitere Meldungen
Meistgelesen