Kardinal sieht Verantwortung für abgeschobene Asylbewerber

23.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, sieht eine gewisse Fürsorgepflicht Deutschlands auch für abgeschobene Asylbewerber. „Wir können nicht alle Menschen bei uns aufnehmen“, sagte er der „Bild am Sonntag“. „Aber wir tragen auch für diejenigen Verantwortung, die etwa keinen Asylanspruch haben und deswegen zurückgehen müssen.“ Sie seien oft jahrelang unterwegs gewesen und hätten sich zumeist einige Jahre in Deutschland aufgehalten. Wichtig sei, ihnen in den Herkunftsländern zu helfen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen