Kaputte Rolltreppe in U-Bahn löst Großeinsatz aus

Kleine Ursache, große Wirkung: Wegen einer kaputten Rolltreppe war am Freitag auf den U-Bahn-Linien in Düsseldorf der Verkehr zeitweise unterbrochen. Rund 80 Feuerwehrleute waren im Einsatz, wie die Feuerwehr berichtete. Eine Feuermeldung aus dem U-Bahnhof Heinrich-Heine-Allee, an dem sich Linien kreuzen, entpuppte sich zwar nur als Rauch wegen eines technischen Defekts. Doch wurden der Fahrbetrieb unterbrochen und die Brandschutztüren geschlossen. Verletzt wurde niemand. Leere Züge fuhren hin und her, um auf diese unkonventionelle Weise die U-Bahn-Röhren zu entlüften.

04.10.2019, 17:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kaputte Rolltreppe in U-Bahn löst Großeinsatz aus

Kräfte der freiwilligen Feuerwehr sitzen in ihrem Fahrzeug. Foto: Carsten Rehder/dpa

Nach eineinhalb Stunden war der Feuerwehr-Einsatz vorbei. Wegen der Störung kamen viele Tausend Fahrgäste zeitweise nicht weiter. Wegen des Brückentags war die Innenstadt voller Besucher. An einem normalen Arbeitstag befördert das kommunale Verkehrsunternehmen Rheinbahn rund 745 000 Menschen.

Weitere Meldungen