Kann der Brexit-Antrag rückgängig gemacht werden?

04.10.2018, 15:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die obersten EU-Richter sollen klären, ob Großbritannien seinen Brexit-Antrag noch zurücknehmen könnte. Ein schottisches Gericht hat die Frage vorgelegt und ein beschleunigtes Verfahren beantragt. Es geht um das offizielle Austrittsverfahren nach Artikel 50 der EU-Verträge. Demnach muss ein Mitgliedsstaat, der die Europäische Union verlassen will, dies offiziell mitteilen; der Austritt wird dann genau zwei Jahre später rechtskräftig. Im Falle Großbritanniens ist das der 29. März 2019.

Weitere Meldungen
Meistgelesen