Kampf um SPD-Vorsitz: NRW-Jusos unterstützen Walter-Borjans

Im Kampf um den SPD-Bundesvorsitz unterstützen die NRW-Jusos Ex-Landesfinanzminister Norbert Walter-Borjans und dessen Teampartnerin Saskia Esken. „Das Duo Esken/Borjans verfügt über eine breite Unterstützung bei uns Jusos“, teilte die nordrhein-westfälische Juso-Vorsitzende Jessica Rosenthal am Mittwochabend nach der ersten der 23 Regionalkonferenzen der SPD mit. Beide kämen ihren inhaltlichen Vorstellungen einer Neuausrichtung am nächsten. Das Tandem stehe „für den Aufbruch in der SPD und glaubhaft für sozialdemokratische Politik“. Sie wirkten integrierend „und bieten dadurch das Potenzial, die Partei zu einen.“

05.09.2019, 09:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kampf um SPD-Vorsitz: NRW-Jusos unterstützen Walter-Borjans

Die Kandidaten für den SPD-Vorsitz Norbert Walter-Borjans (SPD) und Saskia Esken (SPD). Foto: Oliver Dietze

Die Bundestagsabgeordnete Esken habe bewiesen, „dass sie dem Thema des digitalen Wandels in der SPD ein Zuhause geben kann“. Walter-Borjans habe sich durch den Ankauf von Steuer-CDs profiliert „und damit dem Staat Milliardenspielräume für Investitionen verschafft“. Schon zum Start der Deutschlandtour der Bewerber für den SPD-Vorsitz am Mittwoch hatten Walter-Borjans und Esken überraschende Unterstützung bekommen: Das Kandidatenduo Simone Lange und Alexander Ahrens zog seine Bewerbung in Saarbrücken zurück und unterstützt stattdessen fortan Walter-Borjans und Esken. Somit kämpfen derzeit noch 15 Kandidatinnen und Kandidaten um die Nachfolge von Andrea Nahles. Aus NRW sind auch Ex-Familienministerin Christina Kampmann und der Bundestagsabgeordnete Karl Lauterbach dabei.

Weitere Meldungen
Meistgelesen