Kabel durchtrennt: Zehntausende Unitymedia-Kunden ohne Netz

22.11.2018, 17:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mehrere 10 000 Menschen sind in Nordrhein-Westfalen am Donnerstag stundenlang von Telefon, Internet und Fernsehen abgeschnitten gewesen. Bei Tiefbauarbeiten sei ein Kabel zum zentralen Netzknotenpunkt in Münster beschädigt worden, teilte der Kabelnetzbetreiber Unitymedia in Köln mit. Mit Hilfe einer mobilen Satellitenlage sei am Nachmittag die Fernsehversorgung wieder aufgenommen worden. Die Reparatur des Kabels dauerte jedoch bis zum Abend. Von der Störung betroffen waren vor allem Kommunen im Münsterland, Störungen gab es den Angaben zufolge aber auch in Remscheid und Erkelenz.

Weitere Meldungen