KFC Uerdingen verpflichtet dänischen Innenverteidiger Maxsö

Der ehemalige Fußball-Bundesligist KFC Uerdingen verfolgt weiterhin ambitionierte Ziele. Wie der Drittligist am Mittwoch mitteilte, wurde in Andreas Maxsö vom FC Zürich ein weiterer schon in höheren Klassen etablierter Profi verpflichtet. Der 25 Jahre alte Innenverteidiger absolvierte in der vergangenen Saison 28 Spiele für den FC Zürich in der ersten Schweizer Liga und fünf Einsätze in der Europa League. Zu näheren Vertragsmodalitäten machte Uerdingen keine Angabe.

03.07.2019, 10:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Wir haben Andreas schon länger im Auge und kennen ihn als Spieler sehr gut. Es ist ein absoluter Top-Transfer für uns“, kommentierte der KFC-Vorsitzende Mikhail Ponomarev die Verpflichtung des einstigen dänischen U21-Nationalspielers. Die Uerdinger, bei denen diverse ehemalige Bundesliga-Profis wie der Weltmeister von 2014 Kevin Großkreutz im Kader stehen, hatten in der vergangenen Saison als Tabellen-Elfter den avisierten Aufstieg deutlich verpasst.

Wie Maxsö wechselt auch das Talent Hakim Guenouche vom FC Zürich nach Krefeld. Der 19-jährige Linksverteidiger erhält einen Zweijahresvertrag.

Weitere Meldungen
Meistgelesen