Junger Mann in Bochum niedergestochen: Täter flüchtig

Bei Streitereien unter jungen Männern in Bochum ist in der Nacht zum Samstag ein 24-Jähriger schwer verletzt worden. Er erlitt nach Angaben der Polizei einen Messerstich in den Bauch und wurde in einem Krankenhaus notoperiert. Lebensgefahr bestand aber nicht, wie es hieß. Zuvor hatte die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ berichtet.

24.11.2018, 13:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Junger Mann in Bochum niedergestochen: Täter flüchtig

Ein Notarztwagen mit Blaulicht. Foto: Monika Skolimowska/Archiv

Zu den Auseinandersetzungen war es im Bereich nahe der Jahrhunderthalle zwischen mehreren Personen einer größeren Gruppe gekommen. Plötzlich habe einer der Beteiligten ein Messer gezogen und auf den 24-Jährigen eingestochen, hieß es. Dann flüchtete der Tatverdächtige. Eine Mordkommission wurde eingesetzt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen