Junge Touristinnen in Marokko getötet

18.12.2018, 14:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Fuß des bei Wanderern beliebten Berges Toubkal in Marokko sind die Leichen zweier junger Frauen gefunden worden. Die beiden Studentinnen stammten aus Norwegen und Dänemark. Die Polizei nahm nach Justizangaben einen Verdächtigen fest, der für den Tod der Frauen verantwortlich sein soll. Die Leichen wiesen Stichverletzungen auf. Nach weiteren möglichen Tätern werde gefahndet. Die Leichen seien in einer abgelegenen Gegend nahe dem Ort Imlil gefunden worden. Die Stadt ist für viele Wanderer und Bergsteiger Ausgangspunkt für Touren in das Atlasgebirge.

Weitere Meldungen