Junckers US-Reise: Altmaier warnt vor hohen Erwartungen

22.07.2018, 15:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat vor zu großen Erwartungen an die Washington-Reise von EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker gewarnt. Die EU-Vertreter und US-Präsident Donald Trump müssten Gelegenheit haben, „sich offen und frei auszusprechen“, sagte der CDU-Politiker im Deutschlandfunk. Danach müsse man sehen, wie die Ergebnisse zu bewerten sind. Juncker und EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström suchen am Mittwoch bei einem Gespräch mit Trump nach Lösungen im Handelskonflikt mit den USA.

Weitere Meldungen