Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jugendliche verwüsten Lagerhalle: Halbe Million Schaden

In blanker Zerstörungswut sollen sechs Jugendliche in Kreuztal (Kreis Siegen-Wittgenstein) mehrfach in eine Firmenhalle eingebrochen sein und einen Schaden von einer halben Million Euro verursacht haben. Dringend verdächtigt werden drei vorläufig festgenommene Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren und drei ihrer Freunde. In den vergangenen Wochen hätten sie in der Verpackungsfirma „ein unglaubliches Ausmaß an Verwüstung angerichtet“, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

18.07.2018

Unter anderem demolierten sie mit einem Gabelstapler die Fassade des Gebäudes, sie leerten die Feuerlöscher, stahlen einen Dienstwagen und bauten mit dem Auto einen Unfall. Bei späteren Beutezügen ließen sie Computer mitgehen und fluteten schließlich die komplette Halle mit einer Sprinkleranlage. Ihr Verwüstungen hatten die Jugendlichen allerdings mit ihren Smartphones gefilmt und offenbar auch mit den Taten geprahlt. Alle drei legten umfassende Geständnisse ab, drei weitere Jugendliche werden verdächtigt.

Weitere Meldungen