Johnson will Gerichtsurteil zu Zwangspause respektieren

24.09.2019, 15:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der britische Premierminister Boris Johnson will das Urteil des obersten Gerichts zur Unrechtmäßigkeit der Zwangspause des Parlaments respektieren. Das sagte Johnson dem britischen Sender Sky News am Rande der UN-Vollversammlung in New York. „Ich widerspreche dieser Entscheidung des Supreme Courts nachhaltig“, sagte Johnson. Er habe aber den „größten Respekt für unsere Gerichtsbarkeit“. Die Abgeordneten sollen bereits morgen wieder zusammentreten. Die Pause hatte in der Nacht zum 10. September begonnen und sollte eigentlich bis zum 14. Oktober dauern.

Weitere Meldungen
Meistgelesen