Autorenprofil
Jörg Heckenkamp
Redaktion Werne
Jeden Tag Menschen hautnah - nichts ist spannender als der Job eines Lokalredakteurs. Deshalb möchte ich nichts anderes machen - seit mehr als 35 Jahren.
weitere Artikel des Autors

Demnächst sollen nur noch Ärzte Tattoos entfernen dürfen. Eine Spezialistin für Tattoo-Entfernung aus Werne nimmt Stellung dazu. Außerdem wichtig: Ein Oktoberfest-Rückblick als Bilderbogen. Von Jörg Heckenkamp

Beim Abbiegen auf der Selmer Landstraße kam es am späten Freitagnachmittag zu einem Auffahrunfall zweier Pkw. Das hatte böse Folgen für die Insassen. Von Jörg Heckenkamp

Der Regen tagsüber war vergessen, als die ersten Gäste am frühen Freitagabend den Garten des Kapuzinerklosters betraten. Dort startete offiziell um 18 Uhr das 6. Lions-Oktoberfest. Von Jörg Heckenkamp

Die Feuerwehr rettet und löscht in Werne seit nunmehr 140 Jahren. Ihre Hilfe bezieht sich nicht nur auf Menschen. Sondern zum Beispiel auch auf die Kuh Lisa. Von Jörg Heckenkamp

In einer Sondersitzung diskutierte der Stadtrat am Mittwochabend über die Zukunft des Lehrschwimmbeckens Stockum. Die Debatte war emotional, das Abstimmungs-Ergebnis deutlich. Von Jörg Heckenkamp

Ein Großkarussell sollte seine Premiere auf Sim-Jü in Werne feiern. Doch der Schausteller sagt ab, weil er woanders mehr verdienen kann. Außerdem wichtig in Werne: das Leiter-Patent. Von Jörg Heckenkamp

Mit einer Räuberpistole versuchten ein 16-jähriger Werner und seine Kumpanen den Diebstahl eines Smartphones zu vertuschen. Das Ganze passierte nachts am Dortmunder Hauptbahnhof. Von Jörg Heckenkamp

In einem Alter, in dem andere schon jahrelang ihre Rente genießen, startet Heinz Josef Catrein noch einmal durch. Und die Gemeinde St. Christophorus profitiert von diesem Engagement. Von Jörg Heckenkamp

Ein 70-jähriger Fahrradfahrer aus Ascheberg ist gegen einen Pkw geprallt. Er zerstörte dabei den Außenspiegel. Außerdem verletzte er sich selbst. Sein Allgemeinzustand war höchst bedenklich. Von Jörg Heckenkamp

Die in die Jahre gekommene Jahnturnhalle steht vor dem Abriss. Wohnbebauung ist dort geplant. Und noch ein anderes Grundstück könnte dort einer Neubebauung dienen. Von Jörg Heckenkamp