Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jens Schramm ist neuer Germania-Chef

dzTischtennis

Die DJK Germania Kamen hat ihren Vorstand neu strukturiert: Neuer Chef ist nun Jens Schramm - und der geht neue Wege.

von Horst Reinecke

Kamen

, 09.07.2018 / Lesedauer: 2 min

Kamen. Bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Tischtennisvereines DJK Germania Kamen Ende Juni kam es zu einer weitreichenden Umstrukturierung auf Vorstandsebene. Aufgrund der fehlenden Geschäftsfähigkeit und des zusätzlichen Rücktritts des ersten Vorsitzenden Thorsten Rahmel standen sämtliche Vorstandsposten zur Neuwahl.

Mit Jens Schramm übernimmt nun ein alter Bekannter des Vereines ab sofort den Vorsitz im Kamener Tischtennis-Club, der vor einem Monat seine erste Mannschaft überraschend aus der NRW-Liga zurückgezogen hatte (wir berichteten). Mit Alex Janzen als Schatzmeister und Dawid Kopetzki, die beide auch als Aktive in der Ersten (Kreisliga) spielen, komplettieren den geschäftsführenden Vorstand. Im erweiterten Vorstand zeigt sich folgendes Bild: Neben Siegfried Jeismann (2. Vorsitzender) und Jürgen Florian (Tischtenniswart), die im zweiten Team (2. Kreisklasse) der Kamener auflaufen werden, wurde Thorsten Rahmel durch die Versammlung als Nachwuchskoordinator bestellt.

„Der Fokus soll wieder stärker auf die Nachwuchsarbeit gerichtet werden. Aktuell haben wir eine Jugend- und zwei Schülermannschaften im Meisterschaftsspielbetrieb gemeldet. Deshalb freuen wir uns auf die neuen Herausforderungen. Gemeinsam möchten wir wieder die vereinsinternen Strukturen stärken, weiterentwickeln sowie die Vereinsgemeinschaft neben der wichtigen sportlichen Komponente fördern“, sagte der Vorsitzende Jens Schramm im Anschluss an die Mitgliederversammlung.

Lesen Sie jetzt