Jeder Dritte sagt von sich: Ich bin zu lang am Handy

25.12.2018, 09:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Jeder dritte Smartphone-Nutzer in Deutschland empfindet die eigene tägliche Zeit am Handy als zu lang. Wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur ergab, schätzen 20 Prozent ihre Smartphone-Nutzung als „zu lang“ ein, weitere 12 Prozent betrachten sie sogar als „viel zu lang“. Die Mehrzahl nennt das eigene Handy-Verhalten „angemessen“ - 63 Prozent.

Weitere Meldungen
Meistgelesen