Japanisches Fernsehen entschuldigt sich für Falschmeldung

27.12.2019, 02:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der japanische Fernsehsender NHK hat sich offiziell für eine Falschmeldung über einen angeblichen Raketentest Nordkoreas entschuldigt. „Diese Nachricht war für Übungszwecke gedacht, sie war keine Tatsache“, heißt es in einer Erklärung des Senders. NHK hatte gestern berichtet, dass Nordkorea eine Rakete abgefeuert habe und dass diese nördlich der japanischen Insel Hokkaido ins Meer gestürzt sei. Die Falschmeldung sorgte für Aufregung in einer Zeit, als mit einem neuen Raketentest Nordkoreas als „Weihnachtsgeschenk“ Pjöngjangs an die USA gerechnet wurde.

Weitere Meldungen
Meistgelesen