Japan tritt aus Internationaler Walfangkommission aus

26.12.2018, 04:13 Uhr / Lesedauer: 1 min

Japan tritt wie angedroht aus der Internationalen Walfangkommission aus. Das gab die Regierung in Tokio offiziell bekannt. Erstmals seit rund 30 Jahren will die Nummer Drei der Weltwirtschaft ab Juli kommenden Jahres wieder kommerziell Jagd auf die Meeressäuger machen. Trotz des seit 1986 geltenden Walfang-Moratoriums erlegte Japan schon bisher jedes Jahr zahlreiche Tiere, nach offizieller Darstellung zu „wissenschaftlichen Zwecken“.

Weitere Meldungen
Meistgelesen